Ausbildung zum Steuerberater? – Die Wege zum Beruf des Steuerberaters

Inhaltsverzeichnis

Steuerberater werden – Deine Wege zum Abschluss

Es gibt verschiedene Wege um Steuerberater zu werden, die folgende Grafik zeigt dir eine Übersicht:

Vorstellung der verschiedenen Wege zum Steuerberaterexamen - mit und ohne Studium.

Welche persönlichen Fähigkeiten braucht man als Steuerberater?

Um Steuerberater/in zu werden ist es hilfreich, wenn du sicher im Umgang mit Zahlen bist, in Stresssituationen einen klaren Kopf behältst, detailorientiert arbeitest und dir die Arbeit mit Mandanten liegt.

Hier findest du eine Liste der idealen persönlichen Fähigkeiten und Eigenschaften um Steuerberater zu werden:

  • Affinität für Zahlen und Mathematik
  • Interesse an Steuern, Steuerrecht, Finanzen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen
  • Lust auf die Arbeit mit Gesetzen und Vorschriften
  • Detailorientierte und absolut verlässliche Arbeitsweise
  • Kommunikationsstark im Umgang mit Mandanten/innen
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Wie wird man Steuerberater: Studium oder Ausbildung?

Du kannst Steuerberater mit einer Ausbildung oder einem Studium werden. Erfahre mehr über die beiden Wege und welcher der richtige Weg für dich ist:

Welche Voraussetzungen bestehen für Ausbildung oder Studium zum Steuerberater?

Um dich für eine Ausbildung zu bewerben, benötigst du mindestens einen Realschulabschluss, in der Regel haben die meisten Auszubildenden zum Steuerfachangestellten aber das Abitur. Hier findest du mehr Informationen zur Ausbildung zum Steuerfachangestellten.

Damit du mit deinem Studium beginnen kannst, benötigst du mindestens die Fachhochschulreife (für das Studium an Fachhochschulen) oder das Abitur (für das Studium an Universitäten). Je nachdem, für welchen Studiengang und Studienort du dich entscheidest, kommt dazu noch der jeweilige Numerus Klausus (NC), den du mit deiner Abschlussnote mindestens erreichen solltest, um einen Studienplatz zu erhalten.

Option 1: Steuerberater werden ohne Studium

Vielleicht hast du dich schon gefragt: „Kann man ohne Studium Steuerberater werden?“ – Ja, das kann man!

Das ist die gute Nachricht, aber ohne Studium brauchst du allerdings mindestens 13 Jahre (3 Jahre Ausbildungszeit + 10 Jahre Berufserfahrung) um dich für das Steuerberaterexamen anmelden zu können. Hierbei zählt die Ausbildungszeit aber nicht zur Berufserfahrung dazu.

Du musst dabei nicht zwingend eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten machen, auch mit einer kaufmännischen Ausbildung und der notwendigen Berufserfahrung, kannst du dich für das Steuerberaterexamen qualifizierten.

Weiterbildungen helfen dir dabei schneller Steuerberater zu werden

mindestens 10 Jahre relevante Berufserfahrung vorweisen. Diese Zeit kannst du auf 7 Jahre verkürzen, indem du eine Weiterbildung zum Steuerfachwirt oder Bilanzbuchhalter machst.

Option 2: Mit Studium Steuerberater werden

Mehr als 60 % der Steuerberater beginnen ihren Karriereweg mit einem akademischen Studium. Wenn du dich für das Studium entscheidest, kannst du ein Bachelorstudium in einem von der Bundessteuerberaterkammer zur Steuerberaterprüfung berechtigenden Studiengang (z. B. Steuerrecht oder Betriebswirtschaftslehre) absolvieren. Anschließend benötigst du aber noch 2-3 Jahre relevante Berufserfahrung. Wenn du ein Masterstudium abgeschlossen hast, reduziert sich deine Berufserfahrung auf nur noch 1 Jahr.

Mit welchen Studiengängen kannst du Steuerberater werden?

Mit folgenden Studiengängen kannst du Steuerberater werden:

  • Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften:
    •  Volkswirtschaftslehre
    • Betriebswirtschaftslehre
    • Rechtswissenschaften
    • Betriebswirtschaftslehre oder Volkswirtschaftslehre als Nebenfach
  • Studiengang, der mindestens zu einem Fünftel wirtschaftswissenschaftliche Inhalte behandelt:
    • Wirtschaftsinformatik
    • Wirtschaftsrecht
    • Wirtschaftsingenieurwesen
    • Wirtschaftsmathematik
  • Spezialisierte, steuerrechtliche Studiengänge:
    • Taxation
    • Steuerrecht
    • Finance & Accounting

Steuerberater und Master of Taxation in einem Studiengang werden

In folgendem Video erklärt dir Prof. Dr. Kessler, Inhaber des Lehrstuhls für betriebswirtschaftliche Steuerlehre der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Gründer der Tax Academy, wie du in einem Studiengang den Master of Taxation und die Vorbereitung auf das Steuerberaterexamen verbinden kannst:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Steuerberaterexamen

Nachdem du deine Ausbildung oder Studium erfolgreich absolviert hast und die notwendige Berufserfahrung gesammelt hast, musst du „nur“ noch das Steuerberaterexamen meistern, um endlich zum Steuerberater ernannt zu werden.

Grundsätzlich ist eine Teilnahme am Steuerberaterexamen auch ohne Vorbereitungskurs möglich, in der Praxis allerdings sehr unüblich. Beim Steuerberaterexamen handelt es sich um die anspruchsvollste Prüfung in Deutschland, bei dem die Durchfallquote im ersten Versuch über 50% liegt. Wegen der hohen Anforderungen im Steuerberaterexamen entscheiden sich daher die meisten Probanden für einen Vorbereitungskurs, hierfür gibt es deutschlandweit eine Vielzahl von Lehrgängen.

Welche Qualifikation hast du nach dem Steuerberaterexamen?

Nach erfolgreichem Bestehen des Steuerberaterexamens wirst du zum Steuerberater ernannt und darfst diesen geschützten Titel führen.

Welche Chancen und Möglichkeiten haben Berufseinsteiger?

Nach erfolgreichem Bestehen des Steuerberaterexamens und nach Ernennung zum Steuerberater sind deine Karriereaussichten sehr gut. Seit Jahren herrscht in der Steuerbranche ein riesiger Fachkräftemangel, der auch in den kommenden Jahren weiter anhalten wird.

Außerdem bietet dir dein Beruf die Möglichkeit, relativ schnell sehr gute Gehälter zu verdienen. Mehr Informationen zum Gehalt findest du in folgendem Artikel „Gehalt einer/s Steuerberaters/in“.

Fazit

Du kannst mit oder ohne Studium Steuerberater werden und dich zum Steuerberaterexamen anmelden. Die klassischen Wege sind dabei die Ausbildung zum Steuerfachangestellten oder ein Studium der Rechts-, Wirtschaftswissenschaften oder im Bereich Taxation. Außerdem benötigst du noch zwischen 2-10 Jahren Berufserfahrung, je nach Ausbildungsweg. Es gibt also verschiedene Wege, Steuerberater zu werden – wenn du interessiert bist und dich noch weiter informieren möchtest, dann findest du hier das Wichtigste zum Beruf des Steuerberaters.